Was ist der Unterschied zu einer normalen Kamera?

Generell ist eine Outdoor Kamera wesentlich robuster als eine herkömmliche Kamera. Allerdings wird am Zoom gespart. Ein Fünffach-Zoom ist typisch für Outdoor Kameras.

Welche Vorteile hat die Outdoor Kamera?

Eine Outdoor Kamera kann Kälte, Hitze, Wind und Wetter besser standhalten als eine gewöhnliche Kamera. Einige Outdoor Kameras lassen sich sogar bis zu 12m unter Wasser benutzen. Die manuellen Einstellungen sind beschränkt und die meisten Kameras sind mit einer Auswahlautomatik ausgestattet. Das ist insofern ein Vorteil, da Sie die Kamera so schnell zum Einsatz bringen können. So verpassen Sie keinen Moment, weil Sie lange nach der richtigen Einstellung suchen müssen. Außerdem können Sie so oft auch einhändig Fotos machen.

Welche anderen Features hat eine Outdoor Kamera in der Regel?

Bei den meisten Modellen findet man eine automatische Bildstabilisator-Funktion. Die Bildqualität – besonders bei einhändigem Fotografieren – wird so aufgebessert. Bei unterschiedlichen Lichtbedingungen kann man auch verschiedene ISO-Einstellungen auswählen. Eine automatische Gesichtserkennung und “Blinzelhilfe” helfen dabei, ein perfektes und scharfes Bild zu erzielen. Auch GPS-Funktion, Kompass oder Barometer gehören zu tollen Extras, die viele Modelle anbieten.

Sind Outdoor Kameras wetterfest (z.B. bei Wind oder Regen)?

Ja, das ist der Hauptvorteil einer Outdoor Kamera. Egal, ob Sie im tropischen Regenwald, bei starkem Wind oder extremer Hitze Momente für die Ewigkeit festhalten möchten, eine Outdoor Kamera wird Ihnen hier mit Sicherheit tolle Ergebnisse liefern können.

Was ist der Nachteil einer Outdoor Kamera?

Der Nachteil liegt, wie bei den meisten herkömmlichen Kameras auch, oft bei der Stromversorgung. Wenn man tagelange Trips plant und keine Steckdose zur Verfügung hat, sollte man darauf achten, dass man sich für ein Modell mit einem leistungsstarken Akku entscheidet. Alternativ kann man auch ein batteriebetriebenes Modell wählen. Dann sollte man genügend Ersatzbatterien mitnehmen. Denken Sie zudem daran, dass Sie die leeren Batterien ebenfalls wieder mitschleppen müssen, um sie korrekt zu entsorgen.

Kann ich mit einer Outdoor Kamera auch zum Tauchen und Schnorcheln gehen?

Ja, wie bereits erwähnt sind manche Modelle sogar auf bis zu 12m unter Wasser nutzbar. So lassen sich tolle Bilder der faszinierenden Unterwasserwelten schießen.

Ist die Bildqualität schlechter als bei normalen Kameras?

Das kann man so nicht sagen. Wie auch bei herkömmlichen Kameras gibt es modellspezifische Unterschiede. Wenn Sie sich für ein qualitativ hochwertiges Produkt entscheiden, können Sie sich über eine ausgezeichnete Bildqualität freuen. Die bereits angesprochenen Vorteile und Features weisen auch darauf hin, dass die Bildqualität, die man mit einer Outdoor Kamera erzielen kann, je nach Modell sehr gut sein kann.

Gibt es einen Hersteller, der sich auf Outdoor Kameras spezialisiert hat?

Viele namhafte Hersteller, die man schon vom Kauf einer herkömmlichen Kamera kennt, bieten Outdoor Kameras an. Sie sollten sich unbedingt vorab gut über verschiedene Modelle und deren Funktionen informieren. Entscheiden Sie sich dementsprechend für einen Hersteller und ein Modell, das Ihren Ansprüchen genügt. Es ist auch eine gute Idee, Kundenrezensionen zu lesen, um eine Vorstellung der Zufriedenheit anderer Kunden und von dem Produkt zu bekommen.